MÄRZ 2020

DER MONAT MÄRZ WIE IM FALSCHEN FILM

Anfang März schien die Welt noch in Ordnung…

…plötzlich erreichte uns die schockierende Nachricht über das Ausmass des COVID19.
Von heute auf morgen veränderte sich das Leben – auch für uns – auf der wunderschönen Insel Mallorca.

Binnen 24 Stunden wurde eine Ausgangsperre verhängt. Das bedeutet für uns Tierschützer, dass wir unseren Tieren nicht mehr – wie üblich – gerecht werden können.
Beispielsweise werden die privaten Katzenkolonien nur noch 2 mal wöchentlich anstatt täglich versorgt. (Stand 30. März 2020)
Diese Verordnung bereitet nicht nur uns Tierschützer schlaflose Nächte.

Selbst dem Mallorquiner ist das regelmässige Füttern seiner Tiere auf externen Fincas / Campos untersagt. Seit heute ist fatalerweise publik, dass es keine Gewissheit gibt, dass Haustiere den Virus nicht übertragen können.
Folglich werden die Tiere auf ihren externen Fincas/ Campos dem Schicksal überlassen.
Da fehlen uns wirklich die Worte!
Noch Anfangs März konnte Animal Police 3 Lämmchen retten. Diese sollten für eine Feier verspeist werden.
Völlig ausgemergelt haben wir die 3 Lämmer aufgenommen. Leider haben es 2 Lämmchen durch die Folgen der Aushungerung nicht geschafft.
Der kleine Paul – von uns POI genannt, hat es geschafft und erfreut uns jeden Tag mit seinem Baby-Charme.(s.Bilder)

Wir wollen und müssen irgendwie weitermachen – ständig erreichen uns Notfallanrufe, denen wir aufgrund dieser Ausgangssperre nicht nachgehen können. Die Bussen hier belaufen sich von 600€ – 30’000€. Dieses finanzielle Risiko kann kein Tierschützer stemmen.

Wir versuchen unser nachbarschaftliches Netzwerk weiter zu aktivieren, so dass wir dem einen oder anderen Tier helfen können.

JETZT IST DIE ZEIT GEKOMMEN, IN DER ES MEHR ALS WICHTIG IST, GEMEIMSAM ZU HELFEN!

Auch uns auf der Finca Noah trifft es mitten ins Herz. Unseren Alltag können wir hier nicht mehr bewerkstelligen wie gewohnt, denn sowohl unsere freiwilligen Helfern als auch unsere verbunden Freunde dürfen nicht mehr helfen.

Natürlich haben wir Verständnis für die momentane Situation der Menschen, jedoch dürfen gerade wir in dieser schwierigen Zeit das schwächste Glied in der Kette – das Tier – nicht vergessen.
Auf diesem Weg möchten wir uns bei allen Spendern herzlichst bedanken.
Durch Eure Unterstützung wäre es uns weiterhin möglich, das Unmögliche möglich zu machen.
Gemeinsam werden wir auch diese schwierige Zeit meistern!

Einen besonderen Moment schenkte uns die Firma QUALIPET aus Bern, in dem sie unseren Tieren die Futterversorgung für die nächste Zeit sicherte. Hier ist es für uns selbstverständlich, dass wir die ganze Insel mit diesem gespendetem Futter versorgen werden.

Nun liegt es an uns, das wir den notwendigen Futtertransport VON 16 BODEN-PALETTEN aus der Schweiz nach Mallorca organisieren und finanzieren!
HELFT IHR UNS? Es wäre so wichtig!!!!

buy’N’help – Einkaufen und dabei gutes tun

Wir freuen uns sehr, euch mitteilen zu können, dass wir ab sofort bei buy’n’help registriert sind.? Im folgenden Video wird erklärt wie ihr unseren Verein ganz einfach & kostenlos unterstützen könnt in dem ihr die Dinge die ihr sowieso kauft einfach mit buy’n’help bestellt.

zur Webseite von Buy’n’Help

DANKE AN ALLE SPENDER

Als erstes möchten wir uns von ganzem Herzen bei all unseren Spendern bedanken!
Vor allem sind wir euch unendlich dankbar dafür, dass ihr uns in einer Zeit wie dieser nicht vergisst. Wir schätzen dies unendlich und unsere Tiere sind natürlich unglaublich dankbar! Ohne euch würde es Animal Police nicht geben und wir hätten nie die Chance, weiterhin für die Tiere zu kämpfen, komme was wolle. Gemeinsam sind wir stark und überwinden jede Krise! Es leben die Tierfreunde! TAUSEND DANK!

RETTUNGSAKTION FÜR DREI SCHAFE

Anfangs März, noch vor der Krisenzeit konnte Animal Police drei Schafe retten. Die armen wurden als Festmahl angepriesen und waren bereits kurz vor dem Ende ihres Daseins. Animal Police konnte die drei glücklicherweise in letzter Minute noch retten. Eines war trauriger weise todkrank und durfte direkt zu Marlene in die Pflege. Wir danken Marlen dafür, dass sie das arme Schaf aufgenommen hat und gesund pflegt.

Der süsse Poi (abgl. Paul) darf sein Leben auf der Finca Noah geniessen und ist über glücklich bei uns. Er wurde bereits ein dicker Freund vom Schäferhund Eloy und darf jeden Tag mit auf einen ausgiebigen Spaziergang.

P.S.

Aus gegebenem Anlass werden wir in den nächsten Tagen die wichtige Funktion einer Flugpatenschaft erklären. Sobald der Flugverkehr wieder geöffnet ist, wäre Ihre/ Eure HILFE in Form einer Flugpatenschaft für die Tiere lebenswichtig!

Herzlichst
Das Animal Police Team

Geschrieben von Robine Amendola


Hilf auch du dabei die Tiere in Mallorca von der Strasse zu retten. Jeder Beitrag kommt zu 100% den Tieren zu Gute. Alle Organisationsmitglieder arbeiten wohltätig und erhalten keine Entschädigung für ihren Aufwand.

Auch mit dem Liken, Kommentieren & Teilen kannst du uns helfen das Leben der Tiere hier auf Mallorca besser zu machen.

Newsletter

Verpasse keines unserer Projekte